Dorn Therapie/Breussmassage

Auch unsere Hunde leiden häufig unter Wirbelsäulenproblemen, schmerzen und oder Einschränkungen des Bewegungsapparates.

 

Bei der Dorn Therapie handelt es sich um eine sanfte, manuelle Form der Wirbelsäulenbehandlung. Bei dieser Therapieform wird das Skelet wieder in die Richtige Statik gebracht.

Ähnlich einem Haus, das auf einem schiefen Fundament stehend schnell Risse bekommt, reagiert der Körper mit Wirbelfehlstellungen auf ungleich lange Beine oder Beckenschiefstände.

Die Therapie ist sanft, da nicht mit ruckartigen Bewegungen und langen Hebeln gearbeitet wird.

 

Das Hundeskelett ist normalerweise sehr beweglich und für eine starke Belastung ausgelegt. Trotzdem kommt es leider häufig zu starken Bewegungseinschränkungen durch Gelenks- oder Wirblsäulenblockaden.

Blockaden entstehen durch
  • Zuviel oder falsche Belastung bei Spiel und Sport
  • Zuwenig Muskulatur/ Übergewicht
  • Haltungsfehler
  • Unfälle, Traumas, Verletzungen und Krankheiten
  • Überzüchtung
  • Alter
In vielen Fällen können wir mit der Dorn Therapie die normale Beweglichkeit des Hundes wiederherstellen.

 

Der Beinlänegenausgleich

Eine Ursache für eine Vielzahl von Wirbelsäulen Erkrankungen sind ungleich lange Beine. Mir der sanften Dorn Therapie lassen sich solche funktionelle Beinlängendifferenzen fast immer ausgleichen. Die Gelenke werden nach einer Behandlung wieder gleichmässig belastet und die Beschwerden der Wirbelsäule können sich beruhigen.

 

 

Vorteile der Behandlung

Durch das Einrichten verschobenen Wirbel sind wir in der Lage den Patienten sofort von seinen schmerzen zu befreien oder diese zu lindern. Die Durchblutung, Entschlackung und Entspannung der Wirbelsäulenhaltmuskulatur wird gefördert.

Da wir beim Hund von der Halswirbelsäule zur Lendenwirbelsäule arbeiten, streichen wir automatisch immer wieder den Blasenmeridian in Flussrichtung entlang. Gleichzeitig kann man die Dornbehandlung mit einer Nervenpunktmassage vergleichen, da wir alle "Nervenaustrittspunkte" an der Wirbelsäule massageartig behandeln.

Durch verschobene Wirbelkörper können sie verschiedensten, organischen Erkrankung entstehen, die schnell wieder verschwinden, wenn der entsprechende Wirbel gerichtet ist.

 

Einsatzgebiet

  • Klassisch bei jeder Art von Rückenbeschwerden und Bewegungseinschränkungen
  • Mobilisation bei alten Hunden
  • Steifer Rücken wie Gelenke
  • nach langer Ruhephase/Krankheit/Unfall
  • Erschöpfungszustände
  • bei Sporthunden
  • lange Autofahrt
  • lange unübliche Belastung
  • als Wellnessbehandlung
Durch die Dorn Therapie erreichen wir oft eine deutliche Erleichterung für den Hund aber natürlich leider "KEINE" Heilung bei allen chronischen Wirbelsäule und Gelnkserkrankungen z.B.
  • HD
  • Arthrosen, aber wir beugen weiteren Arthrosen in anderen Gelenken vor
  • Bandscheibenvorfall
  • Spondylose
  • Cauda Equina kompressionssyndrom