Über mich

Ich bin 1982 im schönen Bündnerland geboren. Ich wuchs mit vielen Tieren (Hunden, Meerschweinchen und Wellensittichen) auf.

Aber meine grosse Leidenschaft gehörte den Pferden und den Hunden. Schon als Kind verbrachte ich jede freie Minute nach der Schule im Pferdestall. Dort hatte ich dann auch mein erstes Pflegepferd, mit dem ich durch die Wälder streifte und Stunden lang unterwegs war.

Als es um meine Zukunft ging, habe ich mich dann entschlossen, eine Lehre als Damen/Herren Coiffeuse zu machen. Um meine kreative Seite noch mehr auszuleben, beschloss ich nach der vierjährigen Ausbildung nach Zürich zu ziehen und machte dort noch die Ausbildung zur Visagistin und Maskenbildnerin. Danach arbeitete ich für verschiedene namhafte Cosmetic Unternehmen. Ich beriet und verschönerte die Kundschaft oder schminkte an verschiedenen Anlässen. Mittlerweile arbeite ich im Aussendienst für ein Cosmetic Unternehmen und bin täglich unterwegs.  
Irgendwie fehlten mir die ganzen Jahre die Tiere. So beschloss ich eines Tages wieder mit reiten anzufangen. Ich kaufte mir gleich mein erstes eigenes Pferd. Aber leider war dieses Pferd nicht so einfach und wir hatten so unsere Probleme. Durch ihn bin ich in den Thurgau gekommen und bin gleich geblieben. Heute begleiten mich zwei Islandpferdestuten und eine Bordercollie-Mix Hündin. Auch konnte ich auf dem Hof, wo meine Stuten zuhause sind, die Kinderreitstunden übernehmen. Also unterrichtete ich nebenbei die letzten vier Jahre die kleinsten Reitschüler. Mir war wichtig, dass sie den Umgang mit den Pferden und den Respekt gegenüber dem Tier erlernen .
Irgendwie wollte ich noch etwas anderes mit Tieren machen, so war ich immer auf der Suche das Passende für mich zu finden. Die Alternativmedizin hat mich schon immer interessiert und ich liess mich auch selbst so behandeln. Durch meine Hündin bin ich dann in Kontakt mit der Alternativmedizin für Tieren gekommen, da ihr die Schulmedizin nicht helfen konnte oder nicht wusste was sie hat. So begann ich irgendwann zu recherchieren und bin so auf die Idee gekommen, eine Ausbildung als Tierheilpraktikerin zu beginnen. Seit dem Sommer 2015 bin ich nun daran, an der der Loka in Ebikon die Ausbildung zur TierheipraktikerinAP zu machen. 
Ich bin gespannt wo mich mein Weg noch hinführen wird.... Und ich hoffe, dass ich vielen Tierbesitzern und ihren Tieren weiter helfen kann.

Grüsse Carmen Berther

 

 

ES GIBT TAUSENDE KRANKHEITEN, ABER NUR EINE GESUNDHEIT...

Ludwig Börne